Residenzschloss


Keine Wasser­entnahme aus den Bächen - Bäche leiden unter der Trocken­heit




Landrat Kilian und die zuständige Dezernentin Dr. Orth-Krollmann weisen auf die Veröffentlichung des Regierungspräsidiums Darmstadt vom 2. Juli 2019 hin

„Die extreme Trockenheit der vergangenen Wochen hat auch Konsequenzen für viele Bäche im Kreisgebiet. Die führen mittlerweile immer weniger Wasser“, berichten Landrat Frank Kilian und die Umwelt-Dezernentin Dr. Heidrun Orth-Krollmann. Sie weisen zudem auf eine Veröffentlichung des Regierungspräsidiums Darmstadt zu dieser Thematik hin. Aufgrund der aktuellen Trockenheit kommt es, wie auch schon im vergangenen Jahr, zu einer immer kritischer werdenden Wasserführung in den Bächen des Main-Taunus-Kreises, Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis und des Hochtaunuskreises. Eine Änderung der niederschlagsarmen Witterung ist bis auf Weiteres nicht in Sicht.


Das Regierungspräsidium Darmstadt, Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Wiesbaden, sowie die zuständigen unteren Wasserbehörden weisen die Bürger dringend darauf hin, dass ab sofort und bis auf weiteres kein Wasser im Rahmen der zulassungsfreien Entnahme (z.B. Schöpfen mit Handgefäßen im Rahmen des Gemeingebrauchs sowie Entnahmen für den eigenen Bedarf im Rahmen des Eigentümer- und Anliegergebrauchs) aus den Bächen der oben genannten Kreise entnommen werden soll. Gewässer des Einzugsgebietes der Wisper sind aktuell noch von dieser Regelung ausgenommen. Sobald auch das Wisper-Einzugsgebiet (kleinere Bäche beispielsweise) betroffen ist oder sich die Situation entspannt, werden die Wasserbehörden die Öffentlichkeit informieren.

Die Besitzer eines Wasserentnahmerechtes sind ausdrücklich dazu aufgerufen im Rahmen ihrer Entnahmeerlaubnis sparsam mit dem entnommenen Wasser umzugehen. Kilian: „Wir bitten darum, sich im Sinne eines schonenden Umgangs mit der Natur an diese Regelung zu halten.“

Aktuelle Informationen zu Wasserständen, Durchflüssen und Niederschlägen können auf der Seite der Hessischen Landesanstalt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (Abflusswerte Hessen) eingesehen werden. Informationen zum langjährigen Witterungsgeschehen finden sich in den Witterungsberichten auf den WEB-Seiten unter www.hlnug.de


Letzte Änderung: 12.07.2019 11:30 Uhr