Residenzschloss


Mit „Luca“ in Idstein unterwegs - Jetzt auch in Bürgerbüro und Tourist-Info per App einchecken


Luca-App

 ©culture4life GmbH

Ab sofort können sich Besucherinnen und Besucher des Bürgerbüros und der Tourist-Info der Stadt Idstein über das Smartphone mit der App „Luca“ einchecken. Die App, die inzwischen bundesweit zum Einsatz kommt, soll im Falle von akuten Infektionen mit dem Corona-Virus die Nachverfolgung von Kontakten erleichtern.


Mit Hilfe von „Luca“ kann ein QR-Code gescannt werden, der künftig auf einem Plakat im Eingangsbereich des Bürgerbüros und der Tourist-Info zur Verfügung steht. Wenn der Besuch beendet ist, checken sich die Nutzer wieder über den QR-Code aus. Anwesenheit und Dauer des Aufenthalts sind damit erfasst. Im Falle einer nachgewiesenen Infektion können alle erfassten Besucher in einem bestimmten Zeitraum vom Gesundheitsamt des Rheingau-Taunus-Kreises effizient ermittelt und informiert werden. Aber das ausdrücklich nur, wenn die Kontaktverfolgung notwendig wird. Im Normalfall bleiben die erhobenen Daten anonym und werden dem Datenschutz entsprechend nach vier Wochen gelöscht.


Zugleich erspart die App allen Beteiligten das langwierige schriftliche Ausfüllen von Besucherlisten. Auch der Idsteiner Einzelhandel und die Gastronomen setzen deshalb bereits verstärkt auf den Einsatz der Luca-App. „Mit der Einführung der App in der Idsteiner Stadtverwaltung – zunächst versuchsweise beim Besuch der stark frequentierten Anlaufstellen im Rathaus und im Killingerhaus – möchten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern ein weiteres Angebot machen, das als zusätzliche Maßnahme der Sicherheit eines jeden Einzelnen dienen soll“, so Bürgermeister Christian Herfurth. Wie die positiven Erfahrungen mit der Luca-App in anderen Städten zeigten, könnte diese auch für Idstein ein weiterer Baustein auf dem Weg aus der Pandemie sein. „Wir wollen nichts unversucht lassen, um diesem Virus etwas entgegenzusetzen“, so Herfurth und wirbt für die Nutzung der App auch beim – immer noch stark eingeschränkten - Besuch des Idsteiner Einzelhandels. Herfurth hofft außerdem auf eine baldige Öffnung der Gastronomie. „Gerade für diesen Bereich scheint mir die Luca-App besonders effizient zu sein“, so der Bürgermeister, „vor allem dann, wenn sich möglichst viele Idsteinerinnen und Idsteiner beteiligen.“ Wer kein Smartphone habe oder die App nicht nutzen möchte, könne sich aber nach wie vor überall auf den notwendigen Besucherlisten schriftlich eintragen, erklärt Bürgermeister Herfurth.


Die Luca-App kann kostenlos über die entsprechenden Stores heruntergeladen werden und funktioniert sowohl auf Smartphones mit Android- als auch mit IOS-Betriebssystemen.




Letzte Änderung: 29.05.2021 14:38 Uhr