Residenzschloss


Appell: Kein Abbrennen von Feuerwerkskörpern in der Silvesternacht


​​​​​​​Info

Aufgrund der Corona- Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung ist das Abbrennen von Feuerwerkskörpern auf publikumsträchtigen Plätzen verboten

Bitte beachten Sie unbedingt das Verbot des Abbrennens von Feuerwerkskörpern in der Altstadt. Nach dem Bundessprengstoffgesetz ist das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen ganzjährig verboten. Ebenso ist das Abschießen von Feuerwerk von der Escher Straße in Richtung der Altstadt untersagt.

Bürgermeister Herfurth appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger sich, angesichts des hohen Infektionsgeschehens, an die getroffenen Regelungen zu halten. Der Kontakt ist auch an Silvester auf die vorgeschriebene Gruppengröße, nur Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstands bis maximal fünf Personen, zu beschränken.

Falls durch ein Feuerwerk ein Brand ausbrechen sollte, zieht dies für den Verursacher haftungsrechtliche Konsequenzen nach sich. Die Brücke vor dem Schloss ist an Silvester auch in diesem Jahr gesperrt.


Letzte Änderung: 04.01.2021 09:02 Uhr