Residenzschloss

Rathaus und Politik - Verwaltungsinformation - Verwaltungsorganisation


Idsteiner für Idsteiner - Stadt Idstein baut Netzwerk zur Unterstützung Hilfebedürftiger auf

Einkaufen

„Möglichst viele Menschen sollen in diesen Tagen zu Hause bleiben. Das gilt einmal mehr für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, denn hier sind bei einer Ansteckung mit dem Corona-Virus unter Umständen besonders schwere Verläufe zu erwarten.“, appelliert Bürgermeister Christian Herfurth an die Idsteinerinnen und Idsteiner.





Die Stadt Idstein möchte diese Personengruppen unterstützen – insbesondere dann, wenn sie niemanden im Familien- oder Freundeskreis haben, der ihnen zur Seite steht. Deswegen baut die Verwaltung derzeit gemeinsam mit dem Verein Nachbarschaftshilfe e.V. und dem Seniorenbüro der Stadt ein Netzwerk auf, das ehrenamtliche Helfer und Hilfebedürftige zusammenzubringen soll. Dies können etwa Einkäufe oder Medikamentenbesorgungen sein. Dabei sind verschiedene Verhaltensregeln zu beachten. So sollen beispielsweise Lebensmittel nicht persönlich übergeben, sondern vor die Tür gestellt werden. Die Stadt gibt dazu allen freiwilligen Helfern entsprechende Leitlinien an die Hand. Zentrale für das Freiwilligenmanagement ist das Seniorenbüro im Amt für Soziales, Jugend und Sport. 


„Ab sofort können sich Hilfebedürftige aus Idstein und den Stadtteilen im Bürgerbüro der Stadt Idstein melden. Gleichzeitig bittet das neue Netzwerk die Menschen, die bereit sind, andere ehrenamtlich zu unterstützen, im Bürgerbüro anzurufen.“, so Bürgermeister Herfurth abschließend.


Anmeldung Hilfsaktion


Das Bürgerbüro ist unter der Telefonnummer +49 6126 78-0 montags bis donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr  zu erreichen.

Letzte Änderung: 07.04.2020 11:26 Uhr