Residenzschloss


Netzwerk „Idsteiner für Idsteiner“ wieder stark aktiv - Stadt Idstein bringt ehrenamtliche Helfer und Hilfebedürftige zusammen

Einkaufen

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt. Um die Infektionsketten zu durchbrechen, sollen möglichst viele Menschen zu Hause bleiben. Beim Idsteiner Amt für Soziales, Jugend und Sport häufen sich in diesen Tage deshalb wieder Anfragen älterer Menschen, die um Unterstützung bitten. Denn gerade sie und Menschen mit Vorerkrankungen gelten als besonders gefährdet. Deshalb sollten diese Personengruppen jetzt direkte Kontakte – zum Beispiel beim täglichen Einkauf – vermeiden.


Bereits im Frühjahr hat die Stadt Idstein in Kooperation mit dem Verein Nachbarschaftshilfe e.V. das Netzwerk „Idsteiner für Idsteiner“ ins Leben gerufen, um ehrenamtliche Helfer und Hilfebedürftige zusammenzubringen. „Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie viele Menschen sich für andere einsetzen wollten“, erinnert sich Bürgermeister Christian Herfurth. „In der jetzigen Phase der Pandemie wollen wir dieses Potential erneut nutzen, um schnell und unbürokratisch alle Hilfebedürftigen in Idstein und unseren Stadtteilen wieder zu unterstützen“, so Herfurth. Gesucht werden deshalb Menschen, die beispielsweise für andere einkaufen oder Medikamente besorgen. „Nicht jeder hat Familienmitglieder oder enge Freunde, die in dieser Situation da sein können“, weiß Amtsleiter des Amtes für Soziales, Jugend und Sport, Jörg Jansen, aus seiner täglichen Arbeit.


Zunächst will die Stadt erneut die bewährten Helfer aus dem Frühjahr ansprechen, aber auch neue Freiwillige sind willkommen. Alle Ehrenamtlichen bekommen Leitlinien an die Hand, damit zum Beispiel die Übergabe von Lebensmitteln kontaktlos erfolgen kann. „Auch der Datenschutz ist für alle Seiten gewährleistet. Wir setzen uns für ein hohes Maß an Sicherheit ein – für die Bedürftigen und die Helfer“, versichert Jansen. Zuständig für das Netzwerk „Idsteiner für Idsteiner“ ist Frau Elke Müller von der Stadtverwaltung. Sie ist im Büro für Senioren, Integration und Ehrenamt unter der Telefonnummer +49 6126 78-313 zu den Öffnungszeiten des Idsteiner Rathauses zu erreichen und steht sowohl Hilfesuchenden als auch möglichen Freiwilligen beratend und vermittelnd zur Seite.

Letzte Änderung: 16.11.2020 07:13 Uhr