Spatz und Engel

Spatz

Spatz und Engel

von Daniel Große Boymann & Thomas Kahry
Regie: Daniel Große Boymann | Musikalische Leitung, Klavier: Markus Herzer | Akkordeon: Vassily Dück
mit Heleen Joor, Susanne Rader, Arzu Ermen, Steffen Wilhelm


Umrahmt und getragen von weltbekannten Chansons wie „La vie en rose“, „Lili Marleen“ oder „Non, je ne regrette rien“ erzählt „Spatz und Engel“ die berührende Geschichte der innigen Freundschaft zweier Ikonen des 20. Jahrhunderts. Marlene Dietrich und Édith Piaf, der ‚Blaue Engel‘ und der ‚Spatz von Paris‘ – das sind zwei Frauen, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten. Hier die beherrschte, kühle Schönheit aus preußisch-bürgerlichem Milieu, die ein Internat in Weimar besuchte und sich zur Konzertgeigerin ausbilden ließ. Dort die leidenschaftliche kleine Göre, die ihre Kindheit in einem Bordell in der Normandie verbrachte und auf den Straßen von Paris groß wurde.

„Spatz und Engel“ wirft einen einmaligen Blick auf die langjährige Freundschaft der beiden Diven, von ihrer ersten Begegnung auf der Damentoilette eines Ballrooms im New York der 1940er Jahre, bis hin zur Nagelprobe, als Édith nach dem tragischen Tod ihres Geliebten Marcel Cerdan zu zerbrechen droht. Da kämpft Marlene mit aller Kraft, um den drohenden Absturz in Depressionen, Alkohol- und Drogen-abhängigkeit zu verhindern. Doch der aufopferungsvollen Fürsorge ‚der Dietrich‘ steht der unbändige Freiheits- und Unabhängigkeitsdrang ‚der Piaf‘ gegenüber, und zum ersten Mal droht ihre Gegensätzlichkeit unüberwindbar zu werden…

Einlass ist um 19 Uhr. Karten gibt es online oder im Optikstudio Noé.

Auch das vergünstigte Youth-Ticket ist an der Abendkasse erhältlich.

Datum:November 14, 2024

Uhrzeit:20:00 - 22:30 Uhr

Organisator

Magistrat der Hochschulstadt Idstein

0612678622

Kontakt

Leandra Leuchtmann

0612678622

theater@idstein.de