Hofgut Gassenbach

Hofgut Gassenbach

Nachdem das Hofgut Gassenbach und die dazugehörigen landwirtschaftlichen Flächen bis 2019 von der Domäne Mechtildshausen betrieben wurden, werden gegenwärtig nur noch die landwirtschaftlichen Nutzflächen bewirtschaftet; die teilweise stark sanierungsbedürftige Hofstelle steht leer. Im Rahmen des Stadtumbaus strebt die Stadt Idstein die Wiedernutzung des Hofguts an.

Ziel ist, eine nachhaltige und tragfähige Nachnutzung für das Hofgut zu finden, die das Ensemble wiederbelebt und einen Mehrwert für die Idsteiner Bevölkerung schafft. Der Magistrat der Stadt Idstein hat sich 2020 dafür ausgesprochen, dass die Gesamtanlage erhalten und als Standort für ökologische Landwirtschaft langfristig gesichert wird.

Das Hofgut Gassenbach steht im Eigentum der Stiftung „Hospitalfonds Hofheim“, die vom Landeswohlfahrtverband verwaltet wird. Die Stadt Idstein und der Landeswohlfahrtverband stehen kontinuierlich im Austausch und streben gemeinsam die Revitalisierung des Hofguts an.

Im Vordergrund stehen derzeit die Grundlagenermittlung und Bestandsaufnahme, um die Nutzbarkeit, die Sanierungsbedarfe und den näherungsweisen Kostenaufwand einschätzen zu können. Mithilfe der Gutachten und Untersuchungen soll besser erfasst werden, welche Investitionen in die Gebäude nötig sind, wie die Sanierung und der Erhalt der Denkmäler sichergestellt werden kann und welche baulichen Veränderungen sich abzeichnen (Modernisierung, Ergänzungsbebauung, Abbruch etc.). Im Laufe des Herbsts und Winters 2021/2022 sollen verschiedene Fachdisziplinen – u.a. Statik, Holzschutz, Bauschäden und Bauphysik, Gefahrenstoffe, Landwirtschaft und Geotechnik (Baugrund) – das Hofgut untersuchen.